Spannungsprüfer, PHE4
Wiederkehrende Prüfungen

Arbeitsschutz verpflichtet

Elektrische Arbeitsmittel müssen sicher sein. Dafür trägt der Arbeitgeber die Verantwortung. Versteckte und offene Mängel an Arbeitsmitteln gefährden die Mitarbeiter und führen leider immer wieder zu Unfällen.
 

Wiederkehrende Prüfung von Sicherheitsgeräten

Die Unfallverhütungsvorschrift Elektrische Anlage und Betriebsmittel (DGUV) schreibt eine Frist zur Überprüfung von Spannungsprüfern, Phasenvergleichern und Spannungsprüfsystemen vor.

Verantwortlich für die Instandhaltung, die Einhaltung der Frist und die Durchführung der Prüfung sind Sie als Unternehmer! Die wiederkehrende Prüfung von Sicherheitsgeräten sollte spätestens nach 6 Jahren erfolgen. Auszug aus der DGUV Vorschrift 3 § 5 Prüfungen
 

AKTUELL: Wiederkehrende Prüfung per Sprachbefehl

Durch sehr umfangreiche Umbaumaßnahmen finden die Prüfungen seit 2021 mit einem digitalen Sprachassistenten statt. Die vorgesehenen Prüfprozesse sind rüst-automatisiert. Das heißt, die DEHN-Mitarbeiter können per Sprachassistent die jeweiligen Prüfschritte einleiten.

Regelmäßig prüfen lassen - im DEHN Service Center

Unsere Leistungen bei der Prüfung nach DIN VDE 0682-411:

  1. Prüfung durch Besichtigen
  2. Prüfung durch Handprobe
  3. Prüfung durch Messen
  4. Prüfung auf Ableitstrom
  5. Prüfung auf Überbrückungssicherheit
  6. Prüfung auf eindeutige Anzeige

Einfach Spannungsprüfer an DEHN versenden

Hier finden Sie Versandanschrift und weiteres Wissenswertes über die wiederkehrende Prüfung von Spannungsprüfern und Isolierstangen.

Nutzen Sie unseren DEHN Erinnerungsservice

Lassen Sie sich an die Wiederkehrende Prüfung Ihrer Spannungsprüfer und Isolierstangen alle 6 Jahre erinnern. Sie erhalten einen Nachweis über die Kennzeichnung am Gerät und einen separaten Prüfbericht zur Dokumentation. Nutzen Sie bereits Sicherheitsausrüstung von DEHN, werden Sie bereits automatisch erinnert.

Übrigens: Wir prüfen Spannungsprüfer und Isolierstangen aller Hersteller.

Weltweit einzigartig: Digitalisiertes Hochspannungsprüffeld

Hier wird geprüft

Tausende wiederkehrende Prüfungen werden jährlich im DEHN Hochspannungsprüffeld durchgeführt. In 2021 wurde in das seit 1993 im Einsatz befindliche Prüffeld investiert. Neben den hardwaretechnischen Umbauten, wie z. B. einem neuen Frequenzumrichter, wurde mit dem interaktiven Sprachassistenten softwareseitig ein weltweit einmaliges Feature zum Einsatz gebracht. Durch diese sehr umfangreichen Umbaumaßnahmen ist das DEHN Prüffeld mit dem Sprachassistenten eine einzigartige Innovation. Auch die Erneuerung des Not-Aus und Sicherheitskreissteuerung bringen das Prüffeld auf ein hohes Niveau was Arbeits- und Anlagensicherheit angeht.

Automatisierte Produktprüfung - Vorteile für Sie

  • Schnellere wiederkehrende Prüfung
    Die Durchlaufzeiten sind bei der wiederkehrenden Prüfung verkürzt. Ihre Sicherheitsgeräte stehen Ihnen durch die optimierten, digitalisierten Prozesse in unserem Hochspannungsprüffeld schneller wieder zur Verfügung.
  • Bandbreite an Prüfungen wird größer
    Mit dem weltweit das erste Mal verbauten neuen Frequenzumrichter ist es möglich, Spannungen von bis zu 250 kV in einem Frequenzbereich von 16,7 bis 200 Hz zu erzeugen. Die Spannungsqualität bleibt dabei über den ganzen Spannungsbereich immer sehr hoch. 
  • Prozesssichere wiederkehrende Prüfungen
    Bestehende Prozesse werden rüst- automatisiert und die gesamte Anlage auf ein neues technisches Level gehoben. Die DEHN-Mitarbeiter können per Sprachassistent die jeweiligen Prüfschritte einleiten. Die Automation stellt die entsprechende Spannung und den Verfahrweg des Prüfaufbaus ein. Über die Monitore im Prüffeld können die Einstellungen und Messwerte überwacht werden.
  • Neue Maßstäbe für Arbeitsschutz und Anlagensicherheit: Die Modernisierungen erreichen den höchsten Sicherheitslevel (Performancelevel E), der aktuell für eine Anlage dieser Art möglich ist.

Kundenspezifische Hochspannungsprüfung

Sprechen Sie uns gerne für Ihre individuellen Hochspannungsprüfungen an.
 

Wiederkehrende Prüfungen von EuK-Vorrichtungen

Arbeiten an elektrischen Anlagen orientieren sich immer an den 5 Sicherheitsregeln.

Mit der Erdungs- und Kurzschließgarnitur (EuK-Vorrichtung) stellen Sie den spannungsfreien Zustand der Anlage für die Dauer der Arbeiten sicher. Achten Sie darauf, die regelmäßigen Prüfintervalle für EuK-Vorrichtungen einzuhalten.

Das sagt die Berufsgenossenschaft BG ETEM:

Erdungs- und Kurzschließvorrichtungen nach DIN EN 61230 (VDE 0683-100): 2009-07 sind Sicherheitseinrichtungen und unterliegen den Anforderungen der regelmäßig wiederkehrenden Prüfung.

Ungeprüfte, mangelhafte Erdungs- und Kurzschließvorrichtungen sind aus berufsgenossenschaftlicher Erfahrung ein hohes Sicherheitsrisiko. Für die Sicherheit beim Arbeiten an elektrischen Anlagen sind nach DGUV Vorschrift 3 (früher BGV A3) und nach DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100): 2009-10 Prüfungen erforderlich. Mehr dazu finden Sie unten im Downloadbereich.

Contact

Haben Sie Fragen?

Wiederholungsprüfungen

Telefon: +49 9181 906 1780

nach oben